Weiterbildung für Berufskraftfahrer:

Weiterbildung nach den Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz

Kraftfahrer die gewerblich Personen oder Güter ( über 3,5 t zGM, incl. Anhänger) und

  1. eine Fahrerlaubnis der Klasse D1, D1E,D,DE oder eine gleichwertige Klasse besitzen, die vor dem 10.September 2008 erteilt    worden ist;
  2. eine Fahrerlaubnis der Klasse C1,C1E,C,CE oder eine gleichwertige Klasse besitzen,   die vor dem 10. September 2009 erteilt worden ist; unterliegen der Verpflichtung zur Weiterbildung.

Der Zeitpunkt der ersten Weiterbildung hat zu erfolgen

1. fünf Jahre nach dem Zeitpunkt des Erwerbs der Grundqualifikation oder der beschleunigten Grundqualifikation

2. zwischen dem 10. September 2008 und dem 10. September 2013 für oben unter Punkt 1 genannt Kraftfahrer

3. zwischen dem 10. September 2009 und dem 10. September 2014 für oben unter Punkt 2 genannte Kraftfahrer


Danach ist die Weiterbildung in einem Abstand von jeweils fünf Jahren zu wiederholen
Bei Nichteinhaltung der Weiterbildung sind Strafen von bis zu 5.000 € für den Fahrer und 20.000 € für den Unternehmer vorgesehen. Außerdem besteht bis zum Nachweis der 5 Module ein Beschäftigungsverbot.